Gesundes Niederösterreich



Agile Diabetiker bewegen viel!

Regelmäßige Bewegung ist Teil einer ganzheitlichen Therapie

Bewegung und Sport helfen der Gesundheit.

Bei Menschen mit Diabetes geht es darum, nicht nur unter dem Aspekt der Vermeidung von Folgeschäden und der Senkung des Blutzuckers Bewegung zu machen, sondern auch im Hinblick auf die Steigerung der Lebensfreude und zur Förderung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens.
Körperliche Aktivität vermittelt ein positives Lebensgefühl, denn Bewegung macht Spaß, hilft Stress abzubauen und hat einen positiven Einfluss auf den gesamten Stoffwechsel.

Als Weiterführung zur Aufklärungsinitiative „Diabetes – Zu viel Zucker im Blut“ startet das GESUNDHEITSFORUM NÖ ab März 2005 mit dem Pilotprojekt „Agile Diabetiker bewegen viel!“.
In verschiedenen Gesunden Gemeinden beginnen Typ-2 Diabetiker und Übergewichtige mit einem viermonatigen Bewegungsprogramm. Die Gruppen beginnen mit einem Training in der richtigen Intensität und werden dabei die ersten zehn Treffen fachkundig von einem/einer BewegungsbetreuerIn (aus dem Bereich der Sportwissenschaft, Sportmedizin, etc.) begleitet. Neben einem dosierten Ausdauertraining, stehen auch Muskelkräftigung, Übungen zur Koordination und Körperwahrnehmung aber auch genügend Entspannung auf dem Programm.

Ein wichtiges Ziel ist es, dass dies auch alleine umgesetzt werden kann, daher ist genügend Zeit für die Gruppen eingeplant, auch ohne BewegungsbetreuerIn zu trainieren. Auf diese Weise wird es erleichtert, das neu eingeübte Bewegungsverhalten als fixen Bestandteil in den eigenen Alltag einzubauen.

In Zusammenarbeit mit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leiterin des Projekts: Mag. Irene Wastlbauer (i.wastlbauer@gfnoe.at)