Skip to main content
10.06.2021

Rege Teilnahme an der Schulung „Gewinnend kommunizieren im Regelbetrieb“ für Gesundheitsbeauftragte

Die betriebliche Gesundheitsförderung nachhaltig in den Betrieben zu implementieren, ist eine Herausforderung, der es mit Durchhaltevermögen und frischem Wind entgegenzutreten gilt. Deshalb organisiert die „Tut gut“ Gesundheitsvorsorge regelmäßig Schulungen für Gesundheitsbeauftragte.

Das Interesse, auch während der Corona-Pandemie „am Ball zu bleiben“, zeigte sich durch die rege Teilnahme an der Schulung „Gewinnend kommunizieren im Regelbetrieb“ am 10. Juni 2021 in St. Pölten. Besonders erfreulich: Die Veranstaltung konnte unter Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften endlich wieder in Präsenz stattfinden.

Neben einem regen Erfahrungsaustausch wurden die Grundlangen einer gewinnenden Kommunikation sowie die Methoden zur Mitarbeiterbeteiligung vorgestellt. Hier wurde besonders auf die Aufgaben und die Rolle der Gesundheitsbeauftragten im Betrieb eingegangen, um praktisches Rüstzeug für die Arbeit im eigenen Betrieb mit zu geben.

Die TeilnehmerInnen im Überblick:

  • Sandra Aigner | die Garten Tulln GmbH
  • Dorothea Anderl | Marktgemeinde Lengenfeld
  • Carina Binder | Marktgemeinde Hochneukirchen/Gschaidt
  • Claudia Dressel | WETgrupp
  • Reinhard Ehemoser | Marktgemeinde Ziersdorf
  • Ursula Eichhorn | Pflege- und Betreuungszentrum Waidhofen/Thaya
  • Doris Gretzel | Marktgemeinde Rastenfeld
  • Daniela Krenn | Marktgemeinde Lengenfeld
  • Anita Landa | voestalpine BOEHLER Profil GmbH
  • Emanuela Montsch | Marktgemeinde Spillern
  • Gerda Pamperl | Luksche GmbH
  • Katharina Peric | Natur im Garten
  • Karin Ritter | Zwettler Bürgerstiftung, Seniorenzentrum St. Martin
  • Gerald Schalkhammer | Marktgemeinde Gaweinstal
  • Jenny Wallner | Stadtgemeinde Lilienfeld

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Referentinnen Andrea Hebesberger, Lorena Hoormann und Wilma Preimel, die mit ihrer Expertise wesentlich zum Gelingen dieser Schulung beigetragen haben. Den TeilnehmerInnen wünschen wir viel Kraft beim Umsetzen der Ideen!

Weitere Informationen zum Programm „Gesunder Betrieb“ finden Sie hier.

Weitere Informationen