Skip to main content
25.10.2019

Die »tut gut«-Regionalgala macht halt im Industrieviertel

Eichtinger: „Das Ziel aller »tut gut«-Programme ist es, die Lebensjahre in Gesundheit zu steigern“

Durch Ihren tagtäglichen Einsatz bringen wir nachhaltig Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit in unsere Gemeinden, Betriebe und Bildungseinrichtungen. Dieses Engagement wollen wir im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe auszeichnen und die gesamte Breite von »Tut gut!« in Ihrer Region sichtbar machen.

Am 25. Oktober machte die »tut gut«-Regionaltour Halt im „Industrieviertel“. In der Bettfedernfabrik Oberwaltersdorf wurde Jung und Alt unter dem Motto „Gesundheit macht Station“ ein tolles Programm geboten. Eine Gesundheitsstraße, ein Live-Showkochen, ein Kindertheater mit Paul Sieberer, eine Lesung mit Wolfram Pirchner sowie Vorträge zu den Themen „Demenz“ und „Schlaganfall“ waren nur einige der Höhepunkte.

Bei der »tut gut«-Regionalgala am Abend wurden verschiedenste Auszeichnungen an die »tut gut«-Programme »Gesunde Gemeinde«, »Gesunder Betrieb«, »Vitalküche«, »tut gut«-Wirt und »Gesunde Schule« des Industrieviertels vergeben.

„Wir konnten heute 51 Auszeichnungen von Programmen in der Region Industrieviertel vornehmen. Das zeigt, wie viele Ehrenamtliche im Gesundheitsbereich an einem Strang ziehen. Sie alle verfolgen - wie auch die Initiative »Tut gut!«, das Ziel, die Lebensjahre in Gesundheit zu steigern und dafür gebührt Ihnen ein besonderer Dank“, so Landesrat Martin Eichtinger.

Die Auszeichnungen im Detail:

17 Grundzertifizierungen »Gesunde Gemeinde«

15 Plaketten »Gesunde Gemeinde«

2 Urkunden »Auf dem Weg zum Gesunden Betrieb«

1 Plakette »Gesunder Gemeindebetrieb«

1 Einstiegsphase »Gesunde Schule«

7 Plaketten »Vitalküche« Stufe 2

2 Plaketten »Vitalküche« Stufe 1

5 Plaketten »tut gut«-Wirt

1 Plakette »tut gut«-Prädikatswirt