Skip to main content
13.10.2020

Sommer und Herbst gut genutzt: Neue »tut gut«-Schrittewege eröffnet!

Zahlreiche »Gesunde Gemeinden« nutzten die Gunst des Sommers und Herbstes dazu ihre neuen »tut gut«-Schrittewege zu eröffnen. Und diese hatten so Einiges zu bieten: Vom eigens kreierten Folder über Nordic Walking-Bewerbe bis hin zu tollen Kooperationen zwischen »Gesunder Gemeinde« und Landjugend.

In Hagenbrunn, Jedenspeigen und der Katastralgemeinde Sierndorf an der March, Kirchberg an der Pielach, Kirchstetten, Kirchschlag i.d.B.W., Königstetten, Puchberg am Schneeberg, Reichenau an der Rax, Wallsee-Sindelburg und Weitersfeld können ab nun die neuen »tut gut«-Schrittewege genutzt werden, um das tägliche Schritte-Konto aufzufüllen. Somit gibt es bereits 222 »tut gut«-Schrittewege in 189 »Gesunden Gemeinden« in ganz Niederösterreich.

Hagenbrunn

Coronabedingt musste die Eröffnungsfeier leider abgesagt werden, nichts desto trotz wird der gut beschilderte neue »tut gut«-Schritteweg in Hagenbrunn bereits fleißig von den GemeindebürgerInnen genutzt.

Jedenspeigen & Siendorf an der March

Der »tut gut«-Schritteweg in Jedenspeigen wurde mit rd. 50 TeilnehmerInnen in Anwesenheit von Bürgermeister, Vz. Bürgermeister, GGR und GR feierlich eröffnet.

Am Samstag, 27. Juni 2020 eröffnete Bürgermeister Alfred Kridlo vor 60 Teilnehmer/innen den neuen »tut gut«-Schritteweg in Siendorf an der March.

Kirchberg an der Pielach

Am Samstag, 12. September 2020 war es endlich soweit! Arbeitskreisleiterin GGR Judith Gerstl konnte den »tut gut«-Schritteweg in Kirchberg an der Pielach eröffnen. Zur Eröffnung kamen motivierte „WalkerInnen“, wie Bgm. Franz Singer, Vizebgm. Severin Zöchbauer, Bgm i.R. Anton Gonaus, sowie Karin Grubner und Susanne Takats, die den 3 km und 4290 Schritte langen Kurs einweihten. Im Rahmen der Eröffnung fand auch ein „Nordic Walking“-Bewerb statt:

Frau GGR Sandra Schweiger war für die Kurssetzung verantwortlich. Der Obmann des „Lauftreff Komitees“ Helmut Sunk ermöglichte es, den Bewerb beim Marktlauf zu integrieren und zeichnete sich für die professionelle Organisation verantwortlich.

Die „Walkingstrecke“ wurde von TeilnehmerInnen aus Judenburg, Feldbach und Spitz sehr positiv bewertet und so freut sich die »Gesunde Gemeinde« Kirchberg an der Pielach schon auf zahlreiche Teilnahme im nächsten Jahr!

Kirchstetten

Auch die »Gesunde Gemeinde« Kirchstetten nutzte das heurige Jahr, um ihren »tut gut«-Schritteweg umzugestalten und zu revitalisieren.

Kirchschlag in der Buckligen Welt

Die »tut gut«-Schritteweg-Eröffnung am Sonntag, 13. September 2020 in der »Gesunden Gemeinde« Kirchschlag i.d.B. Welt war ein voller Erfolg. Auch wenn diese aufgrund der aktuellen Situation im kleinen Rahmen stattfand, zeigte sich Landesrat Martin Eichtinger von der gemeinschaftlichen Arbeit in der »Gesunden Gemeinde« begeistert.

Königstetten

Am Samstag, 10. Oktober 2020 fand in Königstetten die (Wieder-)Eröffnung des »tut gut«-Schrittewegs statt. Die neue Spiel- und Bewegungsrunde wurde feierlich eingeweiht und bietet nun Jung und Alt zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen.

Puchberg am Schneeberg

Auch der neue »tut gut«-Schritteweg in Puchberg am Schneeberg wird bereits fleißig genutzt, so beispielsweise von den örtlichen Schulen für ihre Wandertage.

Reichenau an der Rax

Am Mittwoch, 7. Oktober 2020 wurde der Reichenauer »tut gut«-Schritteweg gemeinsam mit BewohnerInnen des Seniorenhauses AktiVital unter Beisein von Bürgermeister Johann Döller und Vizebürgermeister Mag. Michael Sillar der Bestimmung übergeben. Mehr als 20 Personen haben den neuen »tut gut«-Schritteweg (5,7 km bzw. 8140 Schritte) bravourös an der frischen Luft gemeistert.

Wallsee-Sindelburg

Am Samstag, 5. September 2020 durfte die »Gesunde Gemeinde« um Arbeitskreisleiterin Brigitte Reitbauer zahlreiche TeilnehmerInnen bei der Eröffnungsfeier begrüßen. Bei herrlichem Sonnenschein folgten viele Familien mit Kindern und SeniorInnen der Einladung, die beiden neuen Routen des »tut gut«-Schrittewegs in Wallsee-Sindelburg gemeinsam zu begehen. Die Zusammenarbeit zwischen »Gesunder Gemeinde«, der Landjugend und der Bauernschaft klappte wunderbar. Die kleinen Gäste waren durch die Kinderbetreuung aktiv beschäftig und fleißig beim Stempelsammeln. Eigens kreierte Informationstafeln zum Thema „Bewegtes Hirn“ sowie ein schöner Folder runden das Projekt wunderbar ab.

Weitersfeld

Durch eine tolle Kooperation zwischen »Gesunder Gemeinde« und der örtlichen Mittelschule wurde der »tut gut«-Schritteweg in Weitersfeld um einen Sinnesweg erweitert. Ziel war es, den Schritteweg nachhaltiger und attraktiver zu gestalten. Die SchülerInnen hätten dieses Projekt ursprünglich gemeinsam mit der Caritas Retz (Menschen mit Behinderung) umgesetzt. Aufgrund von COVID-19 mussten die Arbeiten allerdings getrennt stattfinden. Die Caritas Retz hat sich um die Herstellung der Einfassung gekümmert. Die SchülerInnen wiederum waren für die Fertigstellung - also das Auffüllen mit Fühl- und Füllmaterialien - zuständig. Die Materialien werden je nach Jahreszeit getauscht. Der "Weg der Sinne" lädt zum Erleben und Erfühlen der Natur auf spielerische Art und Weise ein. Er kann auch barfuß begangen werden um ein noch intensiveres Erlebnis zu verspüren.

Weitere Informationen zum Programm »tut gut«-Schritteweg finden Sie hier.