Skip to main content
03.09.2018

Start ins neue Schuljahr mit Gesundheitstipps der Initiative »Tut gut!«

Eichtinger: „Mehr Bewegung, ausgewogene Ernährung und mentale Gesundheit auch und gerade in Schulen vermitteln.“

Wenn heute die niederösterreichischen Schulen wieder ihre Türen öffnen, soll nicht nur Lernstoff vermittelt, sondern auch auf Gesundheit und Lebensstil unserer Jüngsten geachtet werden. „Kinder sind unsere Zukunft. Im Sinne einer ‚geteilten Verantwortung‘ haben neben der Schule auch die Eltern eine maßgebliche Schlüsselfunktion. Unsere Gesundheitsinitiative ‚Tut gut!‘ unterstützt daher mit zielgerichteten Programmen“, so Landesrat Martin Eichtinger.

Das erklärte Ziel der Initiative „Tut gut!“ ist ganz klar: Durch Programme und Initiativen die gesunden Lebensjahre der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher und damit die Lebensqualität der Menschen deutlich zu erhöhen. Und das muss schon in der Schule beginnen.

Tipps, wenn es nach dem Sommer wieder richtig losgeht:

  • Während der Schultage gilt: Wichtig ist ein geregelter Tagesablauf. Das beginnt schon mit dem rechtzeitigen Aufstehen, damit das Frühstück ohne Hektik in entspannter Atmosphäre eingenommen werden kann.
  • Auch die Pausen während des Tages sollten geplant sein, aber keineswegs vor dem Fernseher, Computer, Tablet oder Smartphone verbracht werden, sondern mit Entspannung, Bewegung und Spiel ausgefüllt werden.
  • Für die Zubereitung der täglichen Jause gilt: Abwechslung »tut gut«! Bestimmte Komponenten sollten immer enthalten sein: Ein Getränk, am besten Wasser. Obst und Gemüse. Ein Stück Brot oder Gebäck, sowie eine Portion Milch oder Käse und Sie haben die richtige Energiekombination für Ihr Kind!
  • Ganz generell ist es wichtig, für ausreichend Schlaf zu sorgen, denn Lernen ist für das Gehirn unserer Kinder Schwerarbeit. Übermäßiger Fernsehkonsum vor dem Schlafengehen kann die Schlaftiefe und die dadurch erhoffte Erholung empfindlich stören.

Von Zahngesundheit bis Bewegungsförderung – es »tut gut«

Die Initiative »Tut gut!« bietet eine breite Palette an Angeboten im Bildungsbereich. Beispielsweise das Kariesprophylaxeprojekt »Apollonia 2020«*, wo es innerhalb der letzten zehn Jahren gelang, die Anzahl der kariesfreien Sechsjährigen in Niederösterreich von rund 44 Prozent auf über 54 % zu erhöhen. Oder aber auch mit dem Ernährungsprogramm »Vitalküche« – Gemeinschaftsverpflegung in NÖ oder dem Pilotprojekt »Bewegte Klasse macht Schule«.

Mit dem Programm »Bewegte Klasse« bringt »Tut gut!« Bewegung in die niederösterreichischen Volksschulen. Und das nicht nur im Sinne von motorischer bzw. körperlicher Bewegung, sondern als Grundprinzip des Lebens und Lernens und somit als eine der wesentlichen Voraussetzungen für eine gesunde körperliche, geistige, soziale und seelische Entwicklung. Im Schuljahr 2018/19 werden NÖ-weit insgesamt 191 Klassen aus 100 Grundschulen (Volksschulen bzw. Sonderschulen) und 107 Klassen aus 60 Schulen der Sekundarstufe 1 (AHS-Unterstufe bzw. Neue Mittelschulen) durch das ExpertInnenteam der Initiative »Tut gut!« betreut.

»Gesunde Schule« in NÖ ist ein Programm für 10- bis 14-jährige SchülerInnen. Derzeit sind 129 Schulen mit rund 27.000 Schülerinnen und Schülern dabei. Ziel ist es, den Lern- und Arbeitsort Schule gemeinsam gesundheitsfördernd zu gestalten. Eine Steuerungsgruppe vor Ort erarbeitet Ziele, plant konkrete Maßnahmen und sorgt für deren Umsetzung. Unterstützt wird die Schule dabei durch Beraterinnen und Berater der Initiative »Tut gut!«. Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, Veranstaltungen und die Auszeichnung mit einer »Gesunde Schule«-Plakette runden das Angebot ab. Die nächste Auszeichnung der Programmschulen findet am 24. Oktober beim Gesunde Schule-Tag in Grafenegg statt.

 

 

* Apollonia 2020 ist eine Gemeinschaftsaktion des AKS-ZAVOMED, der Landeszahnärztekammer NÖ und der Initiative »Tut gut!« und wird vom Land Niederösterreich und den NÖ Krankenversicherungsträgern über den Landesgesundheitsförderungsfonds finanziert.