Skip to main content

»tut gut«- Gesundheitstipps

Hier finden Sie hilfreiche Tipps zu den Themen Bewegung, Ernährung und Mentale Gesundheit. Viel Spaß beim Durchklicken unserer Tipps!

Spiel: Hüpfgummi

Material: Gummiband und bei Bedarf ein oder zwei Sessel

Teilnehmerinnen/Teilnehmer: 1 bis 3 Kinder

Ablauf: Um Hüpfgummi zu spielen, benötigt man ein ca. 3–4 m langes Gummiband. Das Spiel ist für mindestens drei Teilnehmerinnen oder Teilnehmer gedacht, kann aber auch alleine gespielt werden. Dazu benötigt man zum Befestigen des Gummis im Freien einen Pfahl oder Ähnliches, im Haus können es Stühle sein, um die der Gummi gespannt wird.

Grundregel: Der Gummi wird um die Beine zweier Kinder gespannt und gedehnt. Diese stehen sich, die Gesichter zugewandt, einander gegenüber. Ein drittes Kind hüpft nun in, auf oder zwischen diesem Gummiband in vorher ver-abredeten Rhythmen. Begeht es einen Fehler, so ist das nächste an der Reihe. Gelingt ihm der fehlerfreie Ablauf, so wird der Schwierigkeitsgrad erhöht.

Als Fehler gelten:

  • Das Gummiband berühren
  • Mit den Füßen auf einem falschen Gummiband landen
  • An einem Gummiband hängen bleiben
  • Mit den Fußspitzen das andere Gummiband berühren
  • Einen Sprung auslassen
  • Einen Sprung auslassen

Schwierigkeitsgrade: Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, wird das Gummiband immer höher gespannt, sodass hohe Sprünge erforderlich sind. Auch eine Verengung der Beinstellung und somit eine Verkleinerung des mit den Füßen zu berührenden Trefferfeldes trägt zur Erschwernis bei. Bei der Höhenvariante unterscheiden die Teilnehmerinnen/Teilnehmer hauptsächlich drei Stellungen, je nachdem in welcher Höhe das Gummi-band fixiert ist: Knöchel – Knie – Hüfte.

Sprüche und Kombinationen:

  • Hau ruck – Donald Duck – Micky Maus – Mitte raus
  • Trick – Track – Donald Duck – Micky Maus – rein und raus
  • Teddybär, Teddybär, dreh dich um, mach dich krumm, Teddybär, Teddybär mach dich klein, Teddybär hüpf auf einem Bein
auf Facebook Teilen


< zurück zu allen Tipps