Skip to main content

»tut gut«- Gesundheitstipps

Hier finden Sie hilfreiche Tipps zu den Themen Bewegung, Ernährung und Mentale Gesundheit. Viel Spaß beim Durchklicken unserer Tipps!

Radieschensuppe mit Kresseknödeln

Vorspeise | 4 Portionen | Zubereitungszeit: 40 Min.


Zutaten:

  • 500 g Radieschen
  • 1 EL Butter
  • 600 ml Gemüsesuppe
  • 125 g Crème fraîche
  • 1 Prise Muskatnuss

Knödel:

  • 1-2 Handvoll frische Kresse
  • 100 g Topfen
  • 1 Dotter
  • 50 g feiner Grieß
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für die Knödel Kresse abschneiden und ein
Drittel davon für die Einlage beiseitelegen,
Topfen mit Dotter und Kresse glatt rühren.
Grieß untermischen. Masse salzen, pfeffern
und ca. 30 Min. kühlen. Radieschen putzen,
waschen und grob raspeln. Die Hälfte davon in Butter anschwitzen, mit Suppe aufgießen und aufkochen.
Crème fraîche einrühren und die Suppe bei schwacher Hitze 5 Min. köcheln lassen. Mit Salz,
Pfeffer und Muskat würzen und die übrigen Radieschen in die Suppe rühren, alles fein pürieren.
Wasser aufkochen lassen und salzen. In der Zwischenzeit aus der Topfenmasse 8 Knödel formen,
ins kochende Wasser legen und unter dem Siedepunkt ca. 5 Min. gar ziehen lassen. Knödel aus dem
Wasser heben und abtropfen lassen. Suppe mit Knödeln anrichten, mit etwas Kresse und evtl. mit
in Streifen geschnittenen Radieschen bestreut servieren.

Koch-Tipp!

Durch das Kochen wird die Schärfe
der Radieschen abgeschwächt. Sie
schmecken so in Suppen, zu Fleischgerichten
oder Saucen.

auf Facebook Teilen


< zurück zu allen Tipps