Skip to main content

»tut gut«- Gesundheitstipps

Hier finden Sie hilfreiche Tipps zu den Themen Bewegung, Ernährung und Mentale Gesundheit. Viel Spaß beim Durchklicken unserer Tipps!

Lernen und Pause - geniale Partner

Mit einer großzügigen Pausenplanung gelingt es, die Motivation am Lernen und Arbeiten für die Schule hoch zu halten. Konkret bedeutet das: jedes erledigte "Arbeitspaket" wird mit einer Pause belohnt. Wie man diese Pause gestaltet ist dann ebenfalls Teil der Belohnungsstrategie. Am besten eignen sich dafür z.B. eine gesunde Jause aus Obst oder Nüssen, kurze Bewegungs- und Spielunterbrechungen oder für die ganz Erschöpften ein "Power-Nickerchen" mit dem Kopf auf der Tischplatte.

„Bewegte Pausen“ bringen die Gehirnwindungen in Schwung. Das schulische Lernen und Üben mit Bewegung zu unterbrechen bringt nicht nur willkommene Abwechslung in den Schulalltag, sondern hilft auch nachweislich das eben Gelernte gut zu festigen.

Die Möglichkeiten dazu sind beinahe unendlich, daher hier eine kleine Auswahl an Bewegungsempfehlungen für eine bewegte Schul- und Lernpause:

  • "Nasenmalen": stell dir vor, an deiner Nase ist ein Pinsel befestigt. Versuche nun mit diesem Pinsel erst einzelne Zahlen und Buchstaben und dann deinen ganzen Namen in die Luft zu malen. Das entspannt und lockert deine Hals- und Nackenmuskulatur und bringt außerdem sicher dein Gegenüber zum Lachen :)
  • "Tennisball-Tricks": ziehe - im Sitzen oder im Stehen - deine Schuhe aus und lege dir einen Tennisball unter zuerst eine Fußsohle. Beginne nun mit dem Ball geometrische Figuren auf den Boden zu zeichnen - Dreieck, Kreis, Viereck, Sechseck.... Dann wechselst du den Fuß. Na, mit welchem klappt es besser? Bist du eher "Links-" oder "Rechtsfüßler"? Als krönenden Abschluss kannst du versuchen mit beiden Füßen gleichzeitig zu zeichnen...aber bitte nur im Sitzen!
  • "Zahlenhüpfen": versuche das Ergebnis deiner Rechenaufgabe (oder gleich die ganze Rechnung) im Bewegungen zu verpacken. Dazu werden Einerzahlen zum Beispiel geklatscht, Zehnerzahlen gestampft, Hunderterzahlen beidbeinig gehüpft usw. Welche Bewegungen fallen dir für welche Zahlen ein? Wenn du nun bei einer hohen Zahl alle Einzelbewegungen aneinanderreihst, dann entsteht dabei fast ein kleines Tänzchen.
auf Facebook Teilen


< zurück zu allen Tipps