Skip to main content

»tut gut«- Gesundheitstipps

Hier finden Sie hilfreiche Tipps zu den Themen Bewegung, Ernährung und Mentale Gesundheit. Viel Spaß beim Durchklicken unserer Tipps!

Spinatroulade mit Paradeissauce

Hauptspeise | 6 Portionen | Zubereitungszeit: 1 Std. 30 Min.


Zutaten:


Erdäpfelteig:

  • 500 g Erdäpfel
  • ca. 140 g Mehl
  • 1 EL Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Spinatfülle:

  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g gehackter Spinat
  • 200 g Topfen
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Paradeissauce:

  • 2 EL Rapsöl
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 EL Basilikum
  • 800 g Paradeiser
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:

Die gewaschenen, geschälten Erdäpfel in Salzwasser weich kochen und passieren. Mit Mehl,
zerlassener Butter, Parmesan, Ei und Gewürzen zu einem Teig vermengen. Für die Spinatfülle
Zwiebel und Knoblauch klein schneiden, in heißem Öl anschwitzen und den Spinat beigeben. 10
Min. dünsten lassen. Spinat auskühlen lassen, würzen und den geschnittenen Käse untermengen.
Den Erdäpfelteig auf einem bemehlten Geschirrtuch etwa 1 cm dick ausrollen. Spinatfülle
darauf verteilen, mithilfe des Geschirrtuchs einrollen und verschnüren. Etwa 40 Min. in leicht
kochendem Wasser ziehen lassen. Für die Paradeissauce Öl in einer Pfanne erhitzen, klein
geschnittene Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen, Petersilie, Basilikum und klein geschnittene
Paradeiser beigeben und ca. 15 Min. kochen lassen, anschließend würzen. Danach
die Roulade in Scheiben schneiden und mit der Paraddeissauce servieren.

Koch-Tipp!

Brät man 500 g mageres
Faschiertes scharf an und gibt
man es zur Paradeissauce,
erhält man eine wohlschmeckende
würzige Bolognesevariante!

auf Facebook Teilen


< zurück zu allen Tipps