Skip to main content

»tut gut«- Gesundheitstipps

Hier finden Sie hilfreiche Tipps zu den Themen Bewegung, Ernährung und Mentale Gesundheit. Viel Spaß beim Durchklicken unserer Tipps!

Rindsrouladen in Wurzelsoße

Hauptgerichte |4 Portionen | Zubereitungszeit: 40 Min.

Zutaten:

  • 3 Karotten
  • 1 gelbe Rübe
  • 2 Essiggurken
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Sellerie (ca. 80 g)
  • 4 Rindschnitzel (je ca. 150 g)
  • 4 Scheiben Frühstücksspeck
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Mehl
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 EL Paradeismark
  • 1 Becher Wasser

Zubereitung:

Eine Karotte, die gelbe
Rübe und die Essiggurken der Länge nach in
Stifte schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein
hacken. Restliches Gemüse in kleine Würfel
schneiden. Die Rindsschnitzel mit Salz und
Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Je
eine Scheibe Speck und ein paar Gemüsestifte
auf die Schnitzel legen und einrollen. Die
Rouladen mit einem Zahnstocher fixieren und
in Mehl wälzen. Die Rouladen in Öl rundherum
anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm
stellen. Im Bratrückstand Zwiebel, Knoblauch,
restliche Gemüsewürfel und Paradeismark rösten.
Mit Wasser aufgießen. Die Rouladen wieder
dazugeben und zugedeckt ca. 60 Minuten
weich dünsten. Die Soße vor dem Servieren
mit dem Stabmixer pürieren. Mit Spiralnudeln
servieren.

Info: Welches Öl ist empfehlenswert?

Raps- oder Olivenöl sollten das Standardöl
in der Küche sein. Beide haben günstige
Fettsäuren und können auch erhitzt werden.
Beim Braten unbedingt darauf achten, dass
das Öl nicht zu hoch erhitzt wird. Es darf
nicht rauchen! Für Salate sind kaltgepresste
Pflanzenöle – z. B. Sonnenblumen-, Walnuss-,
Kürbiskern- oder Olivenöl – ideal.

auf Facebook Teilen


< zurück zu allen Tipps